Video zur Aktion OB Mädge aufs Dach gestiegen

Zwei Aktivistinnen sind dem Oberbürgermeister Ulrich Mädge bei der Veranstaltung Zukunftsstadt 2030+ in Lüneburg auf Dach gestiegen. Der Protest richtete sich gegen die Eröffnungsrede der OB. Thema der Veranstraltung war unter anderem Wohnraum für alle.

Der OB macht aber genau das Gegenteil und vertreibt das Wohnprojekt Unfug (unabhängig frei und gemeinsam wohnen), das ein soziales inklusives Wohnkonzept hat. Die Aktivistinnen haben ihren eigenen redebeitrag per Megafon, in einem Baum gesichert, eingebracht. Darin erläutern die sie ihre Beweggründe für die Aktion.

Neben dem Redebeitrag, entrollten sie ein Banner „Unfug Bleibt – Linke Freiräume verteidigen – an der Dachkante der Bühne. Der OB setze seine Rede an einem anderen Ort auf einem Gartenstuhl stehend mit wenig Publikum fort. Die Veranstaltung lief im Anschluss ungestört weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.