Spenden

Das Lüneburger Wohnprojekt Unfug „unabhängig frei und gemeinsam Wohnen“ sieht sich einer Räumungsandrohung durch die Stadt ausgesetzt. Wir haben bezahlbarem Wohnraum geschaffen, indem wir Bauwagen als Wohnraumergänzung zu einem bestehenden Haus nutzen. Das gefällt der Stadt nicht. Vor allem, weil wir ein politisches linkes Wohnprojekt sind.

Seit dem 1. Juli 2020 dürfen wir auf Grund einer Anordnung der Stadt Lüneburg unsere Bauwagen nicht mehr zum Wohnen nutzen. Wir haben versucht den Sofortvollzug der Anordnung vor Gericht anzugreifen, sind aber leider gescheitert. Das Baurecht ist voll alter Gesetze, die mit der aktuellen gesellschafltichen Entwicklungen in der Wohnpolitik nicht in Einklag stehen… Das Gericht hat u.a. ein Gesetz aus 1938 angewendet…

Wir wehren uns mit zahlreichen politischen Aktionen wehren. Unfug bleibt solidarisch und unbequem.

Die Anorndungen der Stadt sind Teil einer Zermürbungsstrategie. Wir sehe trotdem eine Zukunft für Unfug und werden weiterhin für ein solidarisches Lüneburg streiten. Wenn du Unfug unterstützen möchtest, spende gerne an

Unfug-Verwaltung GmbH
DE42 4306 0967 2070 3248 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank
Betreff: Unfug bleibt!

Jeder Beitrag hilft!