Kurzer Rückblick auf die #UnfugBleibt Telefonaktion

Wir freuen uns darüber, dass so viele Menschen sich bereit erklärt haben, mit der SPD zu telefonieren und ihren Argumenten auf den Zahn zu fühlen.
Die SPD aber hatte wohl wenig Lust darauf und hat deshalb ihren eigenen Anrufbeantworter besprochen. Die Stadtverwaltung hat den gleichen Umgang gewählt und sogar noch eine Internetseite zu Unfug erstellt.
Direkte Kommunikation fehl am Platz. Sehr geehrter Herr Mädge, das ist aber keine Bürgernähe!

Die SPD-Fraktionsmitglieder allerdings konnten ihre Anrufbeantworter nicht so schnell umstellen, wie ihr angerufen habt. Danke dafür!
Bei uns sind Berichte eingegangen, dass einzelne SPD-Mitglieder „alles für unser Projekt getan hätten“, „sich sicher seien, dass drei Bauwagen stehen bleiben dürften“ und „in Lüneburg wäre niemand obdachlos“.

Zwischen diesen Aussagen und der Wirklichkeit gibt es eine große Kluft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.