Bericht in der LZ

Die Landeszeitung berichtet über Unfug und den kommenden Aktionstag am 30.5.2020. Wir werden als „Wagenplatz“ tituliert, obwohl das Bild im Artikel selbsterklärend ist. Die Bauwagen sind Zimmer oder Werkstatt von Bewohner*innen. Mehr nicht. Küche und Sanitäranlagen befinden sich für alle Bewohner*innen im Haus.

Der Artikel stellt dar, dass angeblich ein Mitbewohner den Aktionstag in Eigenregie organisiert. Dem müssen wir widersprechen. Unfug ist nach wie vor ein hierarchiefreies selbstorganisiertes Wohnprojekt, alle Aktivitäten werden von allen Mitbwohner*innen getragen und organisiert. Wir sind eine Gruppe und entscheiden somit Dinge gemeinschaftlich als Gruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.